Skip to content Skip to footer

Neuer Nissan GT-R 2024 kommt auf den Markt

Godzilla is back!

Er sollte eigentlich schon viel früher kommen, der neue Nissan GT-R 2024. Jetzt kommt der breite Japanbomber in neuen Features und Leistungsupgrades doch noch auf den Markt. Vorgestellt wurde er offiziell auf dem Tokyo Auto Salon. Seit dem Jahr 2017 ist es das größte Facelift, dass man in diesem neuen Modell umsetzt. Godzialla ist also wieder zurück auf dem Asphalt!

Der Nissan GT-R ist ein ypischer Japanbomber im legendären Nismo-Kleid Nissan
Der Nissan GT-R ist ein ypischer Japanbomber im legendären Nismo-Kleid

Nissan GT-R 2024 – Aus alt mach neu

Die Front des Nissan GT-R 2024 bekommt eine breitere Kühleröffnung, die an den Skyline GT-R der R34-Generation erinnert. Selbst das Maschenmuster des Kühlergrills wurde überarbeitet. Nun kommt ein noch dünneres Gitter zum Einsatz, um die Kühlung des V6-Motors zu verbessern und um den Luftwiderstand zu reduzieren.

Kleine sechseckige Zusatzscheinwerfer an beiden Enden der Frontstoßstange verbreitern den Bumper auch optisch. Am Heck findet man auch weiterhin die typischen Rundleuchten. Sie erhalten aber ein neues Linsendesign.

Beim Nissan GT-R 2024  erinnert die Frontmaske an den Skyline der R34-Generation Nissan
Beim Nissan GT-R 2024 erinnert die Frontmaske an den Skyline der R34-Generation

Der Motor des Nissan GT-R 2024

Was sich am 2024 GT-R nicht ändert ist der Motor. Auch weiterhin arbeitet der 3,8-Liter große V6-Doppelturbomototor unter der Fronthaube. In der Basisvariante des Nissan GT-R 2024 kommt ein 573 PS starker V6 mit 632 Nm Drehmoment zum Einsatz. Im GT-R Nismo soll der V6-Motor dann 608 PS und 651 Nm leisten.

Die Leistung wird über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und das elektronische Allradantriebssystem ATTESA von Nissan auf die vier Pneus verteilt Eine Titan-Auspuffanlage wird standardmäßig mit vorgebläuten Auslassspitzen geliefert.

Unter der Haube des neuen GT-R arbeiten 565 PS im Nismo-Modell dann 608 Pferdchen
Unter der Haube des neuen GT-R arbeiten 565 PS im Nismo-Modell dann 608 Pferdchen

Nismo-Features am neuen Nissan GT-R T-Spec

Für das 2024er Modell kehrt auch T-Spec-Verkleidung zurück. Zuletzt im Jahr 2021 zu sehen, fügte man breitere vordere Kotflügel und Carbon-Keramik-Bremsscheiben aus der Top-Dog-Nismo-Verkleidung dem neuen GT-R hinz. Ebenfalls übernommen werden die 20-Zoll-Schmiederäder von Nismo’s Rays in Gold, die mit Dunlop SP Sport Maxx GT600-Runflat-Reifen aufgezogen wurden.

Nissan GT-R 2024 Nissan
Nissan GT-R 2024
SXD - SPEEDXDREAMS

Der T-Spec profitiert von mechanischen Upgrades und verfügt jetzt über eine spezielle Fahrwerksabstimmung und Carbon-Keramik-Bremsen, die das Handling verbessern. Diese Features finden auch ihren Weg in die Ausstattung der GT-R Premium Edition.

Bei den Nismo-Modellen helfen eine verbesserte Federung und ein mechanisches Sperrdifferential für die Vorderachse, den Grip aufrechtzuerhalten. Ein Schwanenhals-Heckflügel bietet nun 10% mehr Fläche für den benötigten Abtrieb.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Originale Lancia Stratos bei einem schweizer Bergrennen

Leder und Alcantara Innenraum des Nissan GT-R 2024

Im Interieur des GT-R, es besteht hauptsächlich aus einer Kombi aus Leder und Alcantara, fallen die Recaro-Schalensitze aus Kohlefaser ins Auge. Die Recaros mit Carbon-Rückseite weisen eine minimale Polsterung und verschiedene Bereiche mit freiliegendem Carbonoberflächen auf. Die mit schwarzem Leder und Alcantara bezogenen gepolsterten Bereiche sind in tiefem Rot gehalten. Die Sitzlehnen sind mit Nismo- und Recaro-Emblemen versehen.

Das Armaturenbrett und das Lenkrad wurden mit Alcantara bezogen und sind mit Kontrastnähte durchzogen. Die roten Highlights setzen sich mit rotem Leder am Schaltknauf, einem roten Motorstartknopf und einer roten 12-Uhr-Markierung am Lenkrad fort.

Viel Leder und Alcantare sowie feine Recaro-Sitze aus Carbon versprühen ein sportliches Flair
Viel Leder und Alcantare sowie feine Recaro-Sitze aus Carbon versprühen ein sportliches Flair

Ab dem Frühling bei den Händlern

In Japan gibt es den Nissan GT-R 2024 in acht verschiedenen Varianten. Weniger entscheidungsfreudig scheinen die Amerikaner zu sein. Dort soll es nur die Versionen des GT-R Premium, GT-R Nismo und GT-R T-Spec geben.

Der facegeliftete Nissan GT-R 2024 soll noch in diesen Frühling in die Ausstellungsräume der Händler in Japan und den USA kommen, der NISMO wird dann im Sommer folgen. Wann und wie der Godzilla in Europa aufschlägt, steht noch in den Sternen.

Nissan bestätigt weiter, dass man an einem hybriden Nachfolger des GT-R arbeitet und verschiedene Stufen der Elektrifizierung untersucht.

Image Credit / Bildquelle: nissan-global.com / youtube.com

SPEEDXDREAMS RATING
YOUR RATING: Wieviele %-Punkte geben Sie dem neuen Nissan GT-R 2024?
Design // Styling
87
Ausstattung // Technik
70
Tuning // Customizing
20
Power // Performance
75
Einzigartigkeit // Exklusivität
60
IHRE MEINUNG >6 Bewertungen
73
62
RATING

Copyright © 2023 by Agentur für neue Medien. SPEEDXDREAMS.com – All Rights Reserved.

Powered by SPEEDMEDIAGROUP

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

[yikes-mailchimp form="1"]

Hallo Fans mobiler Träume!

Wir freuen uns über Ihren Besuch bei SPEEDXDREAMS.com.
Mit SPEEDXDREAMS präsentieren wir Ihnen ein spezielles Online-Magazin rund um außergewöhnliche Fahrzeuge und (auto)mobilen Drivestyle.
Dazu packen wir einen Fahrzeugmarkt für nicht alltägliche mobile Träume.
Schauen Sie sich in aller Ruhe bei uns um.
Das Team von SPEEDXDREAMS.com